Gesundes
Kommentare 3

Radicchio-Salat mit Birne und Feta

Herbstsalat (8 von 14)

Der Herbst verwöhnt uns nicht nur mit all seinen Farben und traumhaftem Wetter sondern auch mit ganz wunderbaren Zutaten für den perfekten Herbstsalat. Radicchio zum Beispiel. Wegen seiner Bitterstoffe war der Cousin des Chicorées lange der Schrecken der gemischten Salatplatte. Mittlerweile bin ich aber Fan! Damit der Radicchio nicht zu bitter wird, ist der Erntezeitpunkt ausschlaggebend. Ich hab aber auch einen kleinen Trick, der (meiner Meinung) nach perfekt funktioniert und überschüssige Bitterstoffe aus dem Salat entfernt. Einfach kurz in lauwarmes Wasser geben. That’s it.

Zum tollen Salat gibt es tolle Getränke von der Lieferei. Einem österreichischen Unternehmen das Gastronomie und Endkunden mit exklusiven Getränken beliefert. Die Lieferei bietet unabhängigen Herstellern eine Plattform – neue & innovative Getränke zu präsentieren. Die Auswahl an ausgefallenen Produkten ist enorm. Schon rein optisch sind die Flaschen ein Highlight! So viel Liebe zum Design, das mag ich. Und, nicht nur die Getränke machen optisch was her, auch die Jungs die dahinter stehen. Mädels, das die müsst ihr euch ansehen. Der Werbe-Typ ist kein hoch bezahltes Model, sondern der Geschäftsführer! Und überhaupt, so viele schöne Bartträger in der Firma. Die können mich gerne weiterhin beliefern.

Eine Bestellung ist ganz einfach. Wunschbox (zB. Bier, Cider, Gin oder Limobox) aussuchen oder Getränke individuell zusammenstellen. Die Preise sind auf Supermarktniveau und die Lieferung gratis & prompt, direkt nach Hause in ganz Österreich. Ganz toll find ich ja auch den Adventskalender mit 24 besonderen Getränken – jede einzelne Flasche von Hand verpackt – der in einer alten Holzkiste geliefert wird. So ein tolles Geschenk – nicht nur für Männer! Ich gebe meinen jedenfalls nicht mehr her. Und falls du auch gern so einen hättest, dann hab ich hier was für dich. Mit dem Gutscheincode „goatstoday“ bekommst du einmalig 10 Euro Rabatt auf deine Bestellung ab einem Mindestbestellwert von EUR 29,90. Das ist doch was, oder? Einfach den Gutscheincode bei der Bestellung unter „Gutschein/Kupon“ eingeben. Die bisher probierten Getränke kann ich allesamt weiterempfehlen. Selten so viel Gutes an einem Tag getrunken :)

Und hier gibts noch das Rezept für den perfekten Herbstsalat
Zutaten für 2 Personen
1 Kopf Radicchio
etwas Vogerlsalat
1 Birne
100 g Schafsfeta (zB. aus der Sennerei Hittisau)
1 Handvoll Walnüsse
1 EL Honig
Thymian nach Belieben
Olivenöl
Essig
Pfeffer
Senf

Zubereitung
Welke oder unschöne äußere Blätter vom Radicchio entfernen, Strunk rausschneiden (er enthält die meisten Bitterstoffe) und den Salatkopf in grobe Stücke schneiden. Die Stücke kurz in lauwarmes Wasser geben danach in der Salatschleuder trocken schleudern. Vogerlsalat waschen und trocken schleudern. Birne waschen und in dünne Scheiben schneiden, Kerngehäuse entfernen. Die Birnenscheiben in eine Auflaufform legen. Feta zerrupfen und auf den Birnenscheiben verteilen. Mit Thymian und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Etwas Olivenöl darüber träufeln und das Ganze bei 180 ° C für ca. 15 Minuten ins Backrohr geben. In der Zwischenzeit die Walnüsse karamellisieren. Dafür einfach eine Handvoll Walnüsse in eine großen Topf (oder Pfanne) geben und leicht anrösten. Honig dazugeben und kräftig rühren, damit nichts anbrennt und alle Nüsse mit Honig-Karamell überzogen werden. Nüsse auf einem Teller abkühlen lassen. Für das Dressing Senf, Essig und etwas Olivenöl vermischen. Salat auf einem großen Teller anrichten. Mit der Salatsoße beträufeln. Die fertig gebackenen Birnen mit Feta auf den Salat geben und mit den knackigen Honig-Nüssen toppen.

Mehr über die Lieferei: hier
Hübsche Models und erfolgreiche Unternehmer: HIER!
Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Email this to someonePrint this page

3 Kommentare

  1. Pingback: Klaus hat sich verknallt!

  2. Elke Spiegel sagt

    Hallo Gitti,
    ich finde deine Rezepte toll, doch ist es schwierig sie auszudrucken.
    Für einen kleinen Salat brauchst du 6 oder mehr Seiten mit Bildern ,Beschreibungen…
    Könntest du die Zutatenliste und die Anleitung nicht zusammenfassen und weniger Bilder bzw. die Bilder extra.

    Liebe Grüße
    Elke

    • Gitte sagt

      Hallo Elke. Danke für den Hinweis. Das werd ich mir mal anschauen, ob es da eine bessere Lösung gibt. Mein Mann wird das bestimmt hinbekommen :) Ganz liebe Grüße an dich, Gitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.