Pikantes
Kommentare 2

homemade Bagel

Na, wie gehts euch heute? Alles ok, trotz fehlender Stunde? Ich freu mich ja über die Zeitumstellung. So hab ich jetzt abends wieder etwas mehr Zeit um noch ein paar Gerichte zu kochen und vor allem um die dazugehörigen Fotos bei Tageslicht zu schießen. Zwischen Tages- und dämmerndem Abendlicht liegen nämlich echt Welten. Deshalb genieße ich das Wochenende an dem ich den ganzen Tag Zeit habe zu Kochen und zu shooten (außer ich veranstalte zwischendurch einen Flohmarkt…) Jedenfalls habe ich mir heute Zeit genommen endlich wieder Bagels selber zu machen. Ich liebe Bagels! Die erinnern mich immer so sehr an meine Amerika-Aufenthalte. Und so viel Arbeit ist das ja gar nicht. Falls ihr euch auch schnell nach Amerika beamen wollt, gibt es hier das Rezept für euch.

Zutaten für 6 Stück
200 g Dinkelmehl
1 Ei
100 ml lauwarme Milch
2 EL Sonnenblumenöl (oder anderes Pflanzenöl)
1 Packung Trockengerm (oder ein halber Würfel frische Hefe)
1 TL Zucker
1 TL Salz
Sesam (oder Sonnenblumenkerne oä.)

Zubereitung
Backofen auf 180 ° C vorheizen. Ei trennen. Mehl mit Eigelb, Zucker, Salz, Germ, Öl und Milch mischen. Mit dem Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt für ca. eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Aus dem Teig 6 Kugeln formen und mit Hilfe eines Kochlöffels ein Loch in die Mitte bohren, Loch etwas vergrößern und die Kugeln in die typische Bagelform bringen. Den Teig kurz ruhen lassen. In der Zwischenzeit in einem großen Topf gesalzenes Wasser erhitzen und zum Kochen bringen. Die Bagel von jeder Seite jeweils 1 Minuten im Wasser kochen. Mit dem Schaumlöffel herausholen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit Eiweiß bestreichen und mit Sesam bestreuen. Im vorgeheizten Backrohr auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten fertig backen. Etwas Abkühlen lassen und nach Belieben füllen.

Bei uns gab es als Füllung die Linsenburger, die ich auch für das Sutterlüy Magazin gekocht habe. Habt ihr mich darin schon entdeckt? :) Das war wirklich ein spannender Tag im Hause goats. Und ich freu mich sehr über das tolle Ergebnis! Hier könnt ihr den Bericht nochmal nachlesen!

Beitrag Sutterlüty Magazin

Für die Linsenpatties braucht ihr:
100 g rote Linsen
1 Dose Kichererbsen
2 Knoblauchzehen
frische Petersilie
1 TL Cumin
1 TL Salz
2 Eier
2 EL Dinkelmehl
Olivenöl

Zubereitung
Linsen nach Packungsanweisung kochen. Kichererbsen abspülen und abtropfen. Die weichen Linsen mit den Kichererbsen, Knoblauch, Petersilie und den Gewürzen in der Küchenmaschine zerkleinern. Mit den Eiern und etwas Mehl binden. Die Patties in einer Pfanne mit etwas Olivenöl von beiden Seiten einige Minuten anbraten.

Ihr könnt die Bagels aber auch ganz einfach und klassisch mit etwas Frischkäse und Lachs oder Avocadocreme oder Hummus füllen. Ganz nach eurem Geschmack! Viel Spaß beim Ausprobieren!

2 Kommentare

  1. Ich habe gerade im Magazin geblättert – leider nur am Computer – das muss ich dringend ändern und mir die Zeitschrift holen. Super sympathisch und richtig tolle Rezepte!!! Gratuliere dir ganz ganz herzlich dazu!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    • Gitte sagt

      Liebe Veronika! Vielen lieben Dank für dein nettes Kommentar! Das ist so nett von dir und freut mich sehr :) Ich schick dir liebe Grüße nach Au! Gitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.