Süßes
Schreibe einen Kommentar

Pastinakenkuchen mit Lemon Curd Topping

Ja! Die Gemüsekiste ist nach der Winterpause wieder zurück. Und ich bin immer noch ein sehr großer Fan der regelmäßigen Gemüsezustellung. Neben viel frischem Salat waren in der ersten Kiste für 2015 auch noch ein paar Pastinaken, was mich an die Schwärmerei von unserem Trauzeugen erinnerte (er fand die Pastinaken-Zitronen-Muffins von seiner Arbeitskollegin genial). Gemüse im Kuchen kennen wir ja schon vom Karotten- oder Zucchinikuchen, aber ob auch Pastinake schmeckt? Jedenfalls hab ich das Rezept nochmal bei ihm angefragt, ich warte aber heut noch vergeblich darauf :) Ich hab mir dann selber im www eines gesucht und aus verschiedenen Rezepten meine eigene Kreation gemacht.

Zutaten für eine Springform (20 cm Durchmesser)
für den Kuchen
250 g Pastinake
2 Bio-Zitronen
180 g Mehl
2 TL Natron
2 Eier
125 g weiche Butter
80 g Zucker
für das Topping
100 g weiche Butter
150 g Puderzucker
50 g Frischkäse (zB. Philadelphia)
100 g Lemon Curd (Rezept dazu gibt es hier)
Zitronenzesten und Minze zum Garnieren

Zubereitung
Pastinake schälen und fein raspeln. Zitronen heiß waschen, trocken reiben und Schale fein abreiben. Zitronen halbieren, auspressen und Saft auffangen. Mehl mit Natron mischen. Weiche Butter und Zucker cremig aufschlagen. Eier cremig schlagen, nach und nach zur Buttermischung geben, gut verrühren. Mehl-Mischung, geraspelte Pastinake, abgeriebene Zitronenschale + ca. 6 EL Zitronensaft unter die Butter-Eiermischung rühren. Springform ausfetten und mit Mehl ausstäuben. Teig einfüllen und im vorgeheizten Backrohr bei ca. 175 ° C für 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und ev. mit Alufolie abdecken, falls der Kuchen zu dunkel wird. Für das Topping weiche Butter mit dem Mixer rühren. Puderzucker dazusieben und gut verrühren. Abschließend Frischkäse und Lemon Curd unterrühren. Die Creme auf dem gut abgekühlten Kuchen streichen. Mit Zitronenzesten und Minzblätter garniert servieren.

Die Fotos für den Kuchen hab ich heut morgen um 6.30 Uhr gemacht :) Dafür sind sie gar nicht mal schlecht geworden, oder? Pastinakenkuchen schmeckt also auch sehr gut zum Frühstück. Oder als kleine Zwischenmahlzeit bei der Arbeit. Falls mich niemand angelogen hat, fanden ihn wirklich alle gut, wenn nicht sogar lecker. Nur mein verzogener Arbeitskollege meinte „Pastinakenkuchen schmeckt am besten, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr gegen eine Sachertorte eintauscht“. Tja, Geschmäcker sind eben verschieden :)

Gemüsekiste: Vetterhof Lustenau
Mason Ball Gläser & Shaker: Lieblingsglas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.