Gesundes, Pikantes
Kommentare 3

Linsensuppe mit Chinakohl & Kokos

Es ist mal wieder Zeit für ein veganes Rezept.  Ich meine, ich esse eh schon sehr selten Fleisch und Wurst sowieso kaum. Aber der viele Käse und die Eier für den Kuchen und die Butter auf dem Brot… Wenn ich so darüber nachdenke passiert es mir fast täglich, dass ich tierische Fette zu mir nehme. Geht es euch nicht auch so? Und das obwohl ich mir doch mal vorgenommen hatte, das so gut es geht zu reduzieren, einfach, weil es mir gut tut. Naja, wie passend jedenfalls als dann dieses Rezept von meiner Freundin ins Haus geflattert ist. Eine vegane Linsensuppe! Gelesen, gekocht, gegessen und für sehr gut befunden. Deshalb also hier meine Empfehlung für euch.

Zutaten für 4 Personen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
getrocknete Chilischote (nach Belieben)
1 Karotten (ich hab auch noch eine Pastinake aus der Gemüsekiste verwendet)
2 EL Öl
200 g getrocknete Linsen (zB. Beluga)
2 EL Tomatenmark
800 ml Gemüsebrühe (oder nur Wasser)
200 g Chinakohl
1 Paprika
1 Dose Kokosmilch
Salz, Pfeffer & Curry

Zubereitung
Zwiebel, Knoblauch und Karotten & Pastinake schälen und in kleine Würfel schneiden. Chilischote zerkrümeln. Öl im Suppentopf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili kurz andünsten, dabei gut rühren. Karotten, Pastinake & Linsen untermischen. Tomatenmark und Gemüsebrühe in den Topf geben. Deckel auflegen und bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten kochen lassen. In der Zwischenzeit Chinakohl und Paprika waschen und in feine Streifen schneiden. Kohl & Paprika mit Kokosmilch in die Suppe einrühren. Nochmal ca. 10 Minuten garen, bis das Gemüse bissfest und die Linsen weich sind. Mit den Gewürzen abschmecken und servieren. Im Original-Rezept werden  zum Schluß noch Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten und untergerührt, die hatte ich aber nicht da.

Die Linsen könnt ihr zB. auch gegen Kichererbsen oder weiße Bohnen ersetzen, ganz nach eurem Geschmack. Für mich das perfekte Mittagessen! Vielen Dank liebe Christiane für dein tolles Rezept!

 

Chinakohl, Karotten, Pastinaken, Paprika: Gemüsekiste Vetterhof
Blechschüsselchen: ediths

 

 

3 Kommentare

  1. Beate Krieg sagt

    Hallo Gitte,
    ich bin das erste Mal in deinem Blog u. muss sagen, allein schon die Rp. die ich mir angeschaut habe, finde ich großartig.
    Bin drauf gekommen über die Zeitschrift Lust auf Genuss. Ich finde es echt super was du alles so anbietest. Weiter so.
    Fahre jetz in Urlaub u. wenn ich wieder zurük bin, werde ich einige rezepte ausprobieren.
    Liebe Grüße Beate K. aus dem schönen Kraichgau/Süddeutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.