Pikantes
Kommentare 5

Käsebrot mit Tomaten und Rosmarin

Ich wohne in einer Region, die ua. für ihren guten Käse bekannt ist. Man sagt, wir machen die besten Kässpätzle. Wohl auch deshalb, weil wir den besten Käse machen. Ich kann das wirklich nur bestätigen. Ich liebe Käse, vor allem den aus meiner Heimat dem Bregenzerwald! Für das heutige Rezept hab ich den Käse nicht auf’s sondern ins Brot verpackt. Dazu ein paar getrocknete Tomaten und frischer Rosmarin. Echt lecker und pippi-einfach!

Zutaten für 1 Kastenform
300 g Dinkelmehl
200 g Hittisauer Bergkäse (geriebenen)
250 ml Milch
1 Pkg. Backpulver
1 TL Salz
getrocknete Tomaten (in Öl) und frischer Rosmarin nach Belieben

Zubereitung
Mehl mit Backpulver mischen. Milch, Käse und Salz dazugeben und mit dem Rührlöffel vermengen. Getrocknete Tomaten klein schneiden, Rosmarin abzupfen & unterheben. Teig in eine gefettete Kastenform geben und bei 150 ° C ca. 40 Minuten backen.

Das wars! Schneller gehts kaum. Passt auch wunderbar als Beilage wenn ihr nochmal den Grill anschmeißt. Morgen wär ein guter Tag dafür!

Und dann freuen wir uns auf einen wunderschönen Herbst mit vielen, neuen Rezeptideen. Ich freu mich, wenn ihr mich begleitet!
Liebe Grüße
Gitte

 

Bergkäse: Sennerei Hittisau
großes Holztablett: Flohmarkt

 

5 Kommentare

  1. Silvia sagt

    Liebe Gitte, sensationell dein Käsebrot. Wurde gleich bis auf den letzten Krümel verputzt :-))

    • Gitte sagt

      Hallo Anna! Mein Bergkäse war eine Mischung aus 6 & 12 Monaten altem Käse! Im Grunde genommen also einfach nach Geschmack! Viel Spaß beim Ausprobieren!! Lg Gitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.