Pikantes
Kommentare 2

Gebackener Mangold

Wer bei der Mangold-Ernte auf die richtige Handgriffe achtet, kann das Blattgemüse den ganzen Sommer bis in den Herbst über ernten. Wichtig ist, dass ihr die Stiele von außen nach innen pflückt. Das mittige Mangoldherz bleiben stehen, der Rest wächst nach. Die einzelnen Blätter dicht über der Wurzel abzupfen oder mit einem Messer abschneiden.
In meinem Garten wächst Mangold in den herrlichsten Farben. Leider sieht man davon nach dem Kochen nicht mehr allzu viel. Köstlich ist er trotzdem. Ich hab den Mangold kurz in heißem Wasser blanchiert und dann in eine Auflaufform gesetzt. Darüber kamen ein paar Tomaten, Feta von der Ziege, Salz und Pfeffer und etwas Thymian.

Zutaten für 2 Personen
300 g Mangold
200 g Pak Choi (da ich nicht so viel Mangold hatte bzw. zwecks Ernte-Tipp – siehe oben)
100 g Cocktail-Tomaten
100 g (Ziegen)Feta
Thymian nach Belieben
2 EL Rapsöl (vom Bodensee)
Salz und Pfeffer
2 Rinderhuftsteak
Butterschmalz oder (Brat)Öl

Zubereitung
Mangold und Pak Choi waschen. Zu grobe Mangold-Stiele entfernen (ich hab alle dran gelassen) und anderweitig verwenden. In einem großen Topf reichlich Wasser erhitzen. Die Mangoldblätter darin in mehreren Portionen blanchieren. Ebenso den Pak Choi kurz ins Wasser geben. Gemüse abtropfen und in Eiswasser abschrecken. Die Blätter in eine ofenfeste Form legen. Tomaten waschen und halbieren, auf das Gemüse legen. Den Ziegenfeta darüber bröseln. Thymian nach Belieben über dem Gemüse verteilen. Rapsöl darüber träufeln und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Die Auflaufform für ca. 10-15 Minuten in den heißen Ofen (180 ° C Heißluft) geben. Solange backen bis der Käse Farbe annimmt.

Die Steaks habe ich dann in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz angebraten. Die Pfanne sollte dafür sehr heiß sein.

Butterschmalz in der Pfanne erhitzen. Rinderhuftsteak auf jeder Seite ca. 2-3 Minuten scharf anbraten. Steak aus der Pfanne nehmen und ein paar Minuten unter Alufolie rasten lassen. Steak in Scheiben schneiden und auf dem Mangold servieren.

Ein tolles Abendessen für einen schönen Abend zu zweit. Der Mann freut sich über Fleisch. Ich freu mich für meinen Mann. Alle Happy! Zum Wohl und an Goata!

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Email this to someonePrint this page

2 Kommentare

  1. Freu mich für den Mann mit
    So schöne Fotos liebe Gitte. Danke für den super Mangold Tipp!

    Sonnige Grüße ins Mangold Einkaufsland

    Karin

    xxx

    • Gitte sagt

      Ja, so ein Rinderhuftsteak ist fast wie Weihnachten :) Danke meine liebe Karin. Aus deinem Mund ist das Kompliment Gold wert. Ich schick dir liebe Grüße zu dir und deinen Liebsten nach Oldenburg! Deine Gitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.