Gesundes, Pikantes
Kommentare 7

Gegrillte Forelle mit Sellerie-Kartoffelpüree und Kapern-Zitronen-Sauce

Einen eigenen Fischhändler zu haben ist ein großes Glück. Bei mir kam der Fischer in Form vom Onkel meines Mannes in die Familie. Doppeltes Glück! Ab und zu haben wir das Vergnügen unsere Omega 3 Fettreserven am hauseigenen Fischteich aufzufüllen. Gefangen und ausgenommen werden sie von meinem Mann – ich halt mich da gern im Hintergrund. Dafür hab ich sie danach für uns in der Pfanne gegrillt. Der Thermomix hat mir das obligatorische Püree (nur noch im Thermomix!!!) und eine schnelle und sehr leckere Sauce dazu geliefert. Das Rezepte dafür habe ich mal wieder im Onlineforum cookidoo gefunden. Einfach in der Suche „Fisch“ eingeben und schon kommen unzählige Vorschläge für den perfekten Begleiter. Den Fisch könnt ihr statt in der Pfanne genauso gut auf dem Grill braten. Oder aber ihr bereitet die Forelle „blau“ mit zerlassener Butter zu. Doppelt gemoppelt wird das ganze Menü wenn ihr den Fisch im Varoma dünstet während unten das Gemüse für das Püree gart.

für das Sellerie-Kartoffel-Püree (für 4 Personen)
400 g Sellerie
300 g Kartoffeln
500 g Wasser
80 g Rahm
2 Prisen Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise gemahlener Muskat

für die Sauce
1 Knoblauchzehe
1 EL Zitronenschale (in Zesten)
1/2 TL Zitronensaft
40 g natives Olivenöl
50 g Kapern (für die Sauce habe ich kleine Kapern verwendet – die schmecken feiner als die größeren)
2 Prisen Salz
1 Prise Pfeffer

Zubereitung im Thermomix
Sellerie und Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Das Gemüse in den Mixtopf geben und 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Gemüse in den Gareinsatz geben. 500 g Wasser einfüllen – Wasser salzen. Den Gareinsatz in den Topf einhängen – Varoma, 20 Minuten, Stufe 1 garen. Das gegarte Gemüse in den Mixtopf geben, auf Stufe 6 für 15 Sekunden pürieren. Ggf etwas länger pürieren, sollte das Püree euch nicht fein genug sein. Rahm, Salz, Pfeffer und Muskat zugeben – 1 Minuten auf Stufe 4 untermischen. Püree umfüllen, warm halten und Mixtopf für die Sauce spülen.

Knoblauchzehe in den Mixtopf geben und 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Zitronenschale, Zitronensaft, Olivenöl, Kapern, Salz und Pfeffer zugeben und 20 Sekunden im Linkslauf auf Stufe 2 verrühren.

Zutaten für den Fisch
1 Forelle pro Person
2 Scheiben Zitrone pro Forelle
1 Zweig Rosmarin pro Forelle
Oregano nach Belieben
Salz
Butterschmalz

Zubereitung
Fisch säubern und mit Küchenrolle trocken tupfen. Innen und Außen salzen. Zitronenscheiben, ein Zweig Rosmarin und etwas Oregano in den Fisch-Bauch legen. Butterschmalz in einer Grillpfanne erhitzen. Den ganzen Fisch in die Pfanne legen und bei mittlerer Hitze (bei meinem Herd Stufe 5 von 10) von jeder Seite für ca. 6 Minuten mit Deckel braten.

Dieser Beitrag enstand in Zusammenarbeit mit Thermomix und den Ellmoos Forellen :)
Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Email this to someonePrint this page

7 Kommentare

  1. Haben wir gestern schon auf facebook bewundert! Ganz mein Geschmack und Carletto war mega-begeistert von den Bildern!!!

    Lassen euch liebe Grüße vom Wörthersee da,

    Catrin & Carletto

    • Gitte sagt

      Wow! Was für ein tolles Kompliment vom Profi!! Danke euch Beiden und ganz liebe zurück an den Wörthersee! Gitte

  2. Liebste Gitte,
    der Fisch sieht einfach fantastisch aus und umso schöner dass du in deiner Familie nun einen Fischhändler weißt.
    Viele liebe sonnige Grüße
    sendet dir
    Tanja

    • Gitte sagt

      Danke dir liebe Tanja. Ja, so ein Fischhändler in der Familie ist nicht ohne, oder? Bestimmt dürfen wir da auch mal fischen, wenn ihr uns besuchen kommt! Deal? :)

  3. Meine liebe Forellen Gitte

    Deine Fotos sehen aus wie ein Stillleben und gemalt.
    Kunst auf dem Teller.

    Allerliebste Grüße ins traumhafte Hittisau❤

    xxx

    Deine Fischvertraute

    • Gitte sagt

      KAAAAARRRRIN!!! Deine Kommentare sind immmer soooo schön. Hach, was bist du für ein Schatz. Das freut mich so sehr, vor allem, weil ich deine Fotos nur bewundern kann! Meine Fischvertraute! Ich freu mich so auf dich! Gitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.