Pikantes
Kommentare 2

Fladen mit Lachs und Ofengemüse

Fladen oder Wraps sind das perfekte Essen für einen geselligen Abend mit Freunden – oder aber einfach einen langweiligen Sonntag zu Hause. Jeder füllt sich seinen Fladen mit dem, was er am liebsten mag. Ein bißchen Gemüse (zB. Karotten, Gurke, Salat, Sprossen), eine cremige Basis in Form von Guacamole, Hummus oder Frischkäse und einem gschmackigen Highlight wie gutes Rinderhack, Käse oder Falafel. Ob ihr die Fladen selber zubereitet oder die gekaufte Variante wählt ist dabei ganz egal. Ich hab mir heute die Mühe gemacht und für uns ein paar Fladen ausgebacken. Ging auch wirklich schnell & da weiß man auch einfach ganz genau, was drinnen ist. Gefüllt wurden die Wraps mit herrlichem Räucherlachs, mariniertem Rosenkohl und Zwiebeln aus dem Backofen und frischen Karottenstreifen. Na, wer will Abbeißen?

Zutaten für 2 Personen
für 6 mittelgroße Fladen (aus dem Buch „Gesund Kochen ist Liebe“ von Veronika Pachala)
150 g Dinkelmehl
1/2 TL Backpulver
etwas Salz
90 ml warmes Wasser
1 EL Rapsöl (oder Olivenöl) + etwas mehr zum Bestreichen

für die Füllung
300 g Rosenkohl
2 rote Zwiebeln
3 EL Rapsöl
2 EL Ahornsirup
grobe Salzflocken
3 Karotten
6 Scheiben Räucherlachs
Guacamole (oder Hummus) zum Bestreichen

Zubereitung
Für die Fladen Mehl mit Backpulver und Salz mischen. Warmes Wasser und einen Esslöffel Öl dazugeben und mit einer Gabel gut durchrühren, dann mit den Händen zu einem Teig kneten (der Teig sollte dabei nicht an den Händen kleben bleiben). Den Teig in 6 gleich große Portionen teilen & mit einem Kuchentuch abgedeckt feucht halten. Eine beschichtete Pfanne ohne Fett erhitzen. Arbeitsfläche bemehlen und Fladen dünn ausrollen. Fladen mit etwas Öl bestreichen und mit dieser Seite nach unten in der heißen Pfanne bei starker Hitze für ca. 30-60 Sekunden backen, Fladen wenden und zweite Seite backen. Den fertigen Fladen auf einen Teller geben und mit einem Küchentuch abdecken. Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.

Für die Füllung Backofen auf 180 ° Umluft vorheizen. Den Rosenkohl waschen, putzen und halbieren. Zwiebeln schälen, halbieren und in Stücke schneiden. Gemüse in eine Schüssel geben und mit Rapsöl, Ahornsirup und den Salzflocken marinieren. Rosenkohl & Zwiebeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Ofen für ca. 20 Minuten backen.
Die Karotten schälen und mit dem Julienne-Schneider passend schneiden.

Und jetzt kann gefüllt werden. Ein Fladen mit Guacamole oder Hummus bestreichen, mit einer Scheibe Räucherlachs belegen und mit dem Ofengemüse und den Karotten füllen.

Und dann müsst ihr nur noch kraftvoll zubeißen und genießen, so wie mein Mann. Ich bin übrigens sehr dankbar, dass ich ihn als Model einsetzen darf. Denn einfach ist sein Job sicher nicht: „Jetzt tu so, als ob du gleich reinbeißen willst…“ „Nein! Noch nicht!“ ….und dann nach gefühlten Stunden mit viel Anweisungen, wie der Fladen richtig in der Hand gehalten wird….. „Jetzt darfst du“ „Und bitte schau auch so, als ob es dir richtig gut schmecken würde, auch wenn es schon kalt ist…“ :) Dabei entstehen meistens auch sehr lustige Fotos, die ich euch aber nicht alle zeigen darf. Tja, so ist es, das Leben als Blogger-Mann – zwischen Glamour, Genuss und Neid.

Übrigens, dieser Fladen schmeckt auch kalt sehr gut.

 

2 Kommentare

  1. Juliane Feurstein sagt

    Also mein Mitleid mit Urs hält sich ehrlicherweise in Grenzen. Wenn man deine wundervollen Kreationen jedes Mal probieren darf, entschädigt das einiges – auch wenn sie, bis er endlich reinbeissen darf, weil das foto noch im Entstehen ist, fast schon gefroren sind :-)
    Nächsten Sonntag kriegt ihr in dem Fall dafür ein 100%ig heißes Essen – dann bekommt dein Schnucki auch wieder mal was warmes zum Beissen :-))))

    Sende euch liebe Grüße aus der Nachbarschaft und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

    Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.