Gesundes, Süßes
Kommentare 12

Amaranth Riegel

Bevor ich mich in den wohlverdienten Wellnessurlaub verabschiede, darf ich euch noch eine süße und gesunde Snackidee zeigen. Auf dem Instagram Account meiner lieben Schulfreundin Betti hab ich die Amaranthriegel entdeckt und hatte sofort akute Gelüste auf genau diese. Das Rezept dazu gab es in meinem Buch „Vegan for fit“ von Attila Hildmann, der fast jede Speise im Buch halbnackt präsentiert – ehrlich, es gibt schlimmere Kochbücher :) Leider hatte ich keine Kakaobutter, aber mit Kokosöl funktioniert es genauso.

Zutaten
150 g gepopptes Amaranth
200 g Kokosöl (flüssig) oder Bio-Kakaobutter
Mark von einer Vanilleschote
50 g ganze Mandeln (geröstet und klein gehackt)
60 g Datteln (klein geschnitten)
1 TL Zimt
3 EL Chiasamen
1 EL Gojibeeren
120 g Mandelmus
15 g Kakao
120 g Agavendicksaft oder Honig

Zubereitung
Alle Zutaten gut miteinander vermischen (ev. mit dem Knethaken des Handmixers).  Ein Backform (20 x 30 cm) mit Backpapier auslegen und die Masse in die Form geben. Das Ganze für ca. 3o Minuten in den Tiefkühler geben. Dann kann die Masse aus der Form gelöst und in Riegel oder kleine Stückchen geschnitten werden.

Statt dem Agavendicksaft könnt ihr auch Honig verwenden, dann sind die Riegel zwar nicht mehr vegan, so wie Attila das eigentlich wollte, aber wie ihr das handhabt überlasse ich euch. Egal wie ihr sie süßt, sind sind einfach verdammt gut. Die Riegel lagere im Tiefkühlfach und gönne mir dann ab uns zu einen. Und die die nächsten Tage gönne ich meinem Mann und mir Wellness-Pur! Wo genau es uns hinverschlägt könnt ihr die nächsten Tage hier entdecken.
Bis dahin – habt es fein!

gepopptes Amaranth: gibt es beim DM oder Mitterberger in Egg
Geschirr: ediths

 

 

 

12 Kommentare

  1. Hallo Gitte,
    vielen Dank für das köstliche Rezept! Ich bis durch Zufall auf deine Seite gestossen, super Zufall..!
    Und entdecke viele weitere schöne Sache.
    Ich habe diesen Riegel auch noch mit Matcha statt Kakao ausprobiert :o)
    Liebe Grüße, Fumi

    • Gitte sagt

      Liebe Fumi. Danke für dein nettes Kommentar. Matcha ist bestimmt eine super Alternative! Danke für den Tipp!! Gitte

  2. Heike Backhaus sagt

    Hi, ich kaufe fast jeden Monat ähnliche Riegel ( Natur und Gesund ) für viel Geld, jetzt habe ich etwas, um sie selbst herzustellen, vielen Dank !

  3. Ui was für eine tolle Idee. Das werd ich ausprobieren, ich liebe gesunde Müsliriegel, vor allem selbst gemachte und nicht diese Gekauften, voll gepumpt mit Zucker!

    Super Rezept!

    liebste Grüße
    Sophie Kunterbunt

    • Gitte sagt

      Hallo Sophie!
      So gehts mir auch. Am liebsten nur die selbstgemachten – da weiß man einfach, was man hat.
      Danke für dein Kommentar!
      Liebe Grüße, Gitte

    • Gitte sagt

      Hallo Walter. Schön, dass auch Männer meinen Blog lesen! Danke für dein Kommentar! Natürlich kenne ich Pinterest. Ich bin quasi ein Teil davon!!! :) Liebe Grüße, Gitte

  4. Bettina sagt

    Liebe Gitte, sehr schön wie du die Riegel präsentierst!! :-) Ich werd sie auch mal ausprobieren nach deiner Variante. Viel Spaß im Wellnessurlaub und bis bald, Bettina :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.