Süßes
Kommentare 2

Apfel-Grießauflauf

Es ist Wochenende & es schneit. Und ich bin glücklich! Es gibt nichts schöneres für mich, als so einen Tag zu Hause zu genießen. Ohne Termine, dafür mit vielen Koch- und Backidee, die es gilt umzusetzen. Und heute war ich schon sehr fleißig und hab ein geniales Lammgericht ausprobiert (mehr dazu bald auf meinem Blog – eine Vorschau darauf gibt es hier)! Als verspätetes Frühstück gab es außerdem für meinen Mann und mich Grießauflauf. Naja, eher mehr für meinen Mann, den ich bevorzuge ja die deftige Frühstücksvariante.

Zutaten für 4 Personen (oder 6 kleine Tassenportionen)
1 Apfel
etwas Butter für die Form
2 Eier
200 g Joghurt oder Topfen
80 g Grieß (ich nehme Dinkelgrieß vom Martinshof)
40 g Kokosflocken
2 TL Vanillezucker
50 g Puderzucker
Prise Salz

Zubereitung
Apfel schälen und in feine Streifen schneiden. Die Tassen (oder eine große Auflaufform) mit Butter ausfetten. Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen und den Puderzucker einrieseln lassen. Eigelb mit Vanillezucker und Joghurt glatt rühren. Grieß und Kokosflocken unterrühren. Zum Schluß die Apfelstücke unterrühren und den Eischnee unterheben. Masse in die Tassen (Form) füllen und bei 180 ° C ca. 30 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Der Auflauf geht auch als Nachtisch durch. Auch das hab ich heut schon ausprobiert :) Nun denn – wie auch immer ihr euren Samstag verbringt – macht das Beste daraus! Ein wunderschönes Wochenende wünsch ich euch! Danke fürs Vorbeischauen!
Gitte

Tassen: Keller-Fundstück
Schüsselchen: Behmann in Egg

2 Kommentare

  1. Ah, ich liebe alles mit Grieß, sooo lecker! :) Jetzt im Herbst könnte ich eigentlich täglich Grießauflauf essen. Deiner sieht sehr lecker aus und vor allem sehr hübsch in den Tassen. Warum finde ich solche nicht in meinem Keller? :D Beim Frühstück halte ich es aber wie du – süß mag ich so früh am Tag gar nicht. Marmelade ab und an ist da das höchste der Gefühle. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.