Gesundes, Pikantes
Schreibe einen Kommentar

Sommerrollen

Der Sommer lässt auf sich warten. Deshalb überbrücken wir die Wartezeit mit sommerlichem Essen. Denn die frischen, leichten Sommerrollen geben mir das Gefühl, dass der Sommer nicht mehr ganz so weit weg ist. Dazu gibt es einen ganz einfachen Erdnussdip. Schmeckt in sommerlicher Hitze oder an regennassen Tagen. Quasi immer. Gefüllt werden die Rollen mit verschiedenem Gemüse, Glasnudeln, gebratenem Tofu, Hähnchenscheiben oder Garnelen. Ich habe diese Variante nur mit Gemüse zubereitet.

Zutaten
1 Packung Reispapier
1 Packung Glasnudeln
1 Bund Pak Choi
1 Gurke Gurke
1-2 Karotten
Mungobohnenkeimlinge (aus dem Glas)
Erdnüssen (geröstet, ohne Salz)
Sesamöl (Alternativ Olivenöl)
1 Limette

für den Dip braucht ihr
3 EL Erdnussbutter (ohne Zusatzstoffe)
2-3 EL Sojasauce
2 EL Wasser
1 EL Agavendicksaft
1 EL Balsamicoessig

Gurke und Karotten waschen und in feine Streifen schneiden. Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Wasser abschütten und Nudeln kalt abspülen, dann kleben sie weniger aneinander. Mungobohnenkeimlinge in einem Sieb kurz abspülen. Pak Choi in etwas Öl in der Pfanne braten. Reispapier in einem tiefen runden Teller in kaltem Wasser einweichen. Das aufgeweichte Reispapier auf die Arbeitsplatte legen und mit den Zutaten belegen. Von unten her Aufrollen, die Seiten einschlagen und fertig rollen. Auf youtube findet ihr viele Anleitungen wie das genau geht. Für den Dip einfach alle Zutaten miteinander glatt rühren. Zum Schluß noch ein paar Erdnüsse darüber streuen. Die fertigen Rollen mit ein paar Limettenvierteln und der Erdnusssauce servieren.

Ich wünsch euch einen guten Start in den Juni!
Gitte

Reispapier, Mungobohnenkeimlinge, Glasnudeln, Sesamöl: Asia-Shop oder im Sutterlüty
Pak-Choi: Gemüsekiste vom Vetterhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.