Süßes
Kommentare 8

Ricotta-Tarte mit Minzpesto und Heidelbeeren

Jeden Dienstag Nachmittag treffe ich mich mit den Müttern aus meinem Ort zum Babytreff. Das mache ich seit Josefine drei Monate alt ist. Dieser Nachmittag ist mir heilig und ich versuche immer dabei zu sein. Zeit mit Gleichgesinnten zu verbringen ist mir als Mama sehr wichtig. Denn uns alle bewegen essentielle Themen und Fragen, die Mütter eben haben. Alle, die noch nicht Mutter sind, bitte einfach schnell weiterscrollen…Fragen wie zB: mein Kind kackt nicht/kackt dauernd/kackt zu dünn. Was tun bei Stillproblemen? Wer leidet nicht an Eltern-Schlafmangel und hat Tipps? Erste Hilfe bei Kinderkrankheiten. Wie verhütet man nach dem 1. Baby? Das alles und viel mehr diskutieren wir bei Kaffee und Kuchen, den jedes Mal eine andere Mama mitbringt. Letztes Mal war ich an der Reihe und habe diese Ricotta-Tarte mit Minzpesto und Heidelbeeren gebacken. Wer will ein Stückle davon?

Zutaten für eine Tarteform
für den Mürbteig
150 g Mehl
75 g Butter in Stücken
1 Prise Salz
50 g Wasser

für den Belag
500 g Ricotta
3 Eier
90 g (Birken)Zucker
Abrieb von einer Zitrone

für das Minzpesto
1 großer Bund frische Pfefferminze
Saft von einer Zitrone + Zitronenzesten
30 g Mandelblättchen
1 EL Honig
1 EL Apfelsaft (ggf etwas mehr)

außerdem fürs Topping
Heidelbeeren nach Belieben
Zitronenzesten
Minzblätter

Zubereitung
Backofen auf 180 ° C Ober-Unterhitze vorheizen. Tarteform einfetten. Mehl, Butter, Salz und Wasser vermischen und daraus mit den Händen rasch (oder in der Küchenmaschine) einen Teig kneten. Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einpacken. Im Kühlschrank lagern und die Füllung vorbereiten. Dafür Ricotta mit den Eiern glatt rühren, Zucker nach und nach unterrühren. Zitronenabrieb untermischen. Den Mürbteig aus dem Kühlschrank holen, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Tarteform damit auslegen. Ricottamischung auf den Teigboden gießen. Die Tarte auf der untersten Schiene für ca. 40-45 Minuten goldbraun backen. In der Zwischenzeit die Minzblätter von den Stängeln zupfen, gut waschen und trocken schleudern. Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie goldbraun sind und duften. Minzblätter mit Mandeln, Zitronensaft, Honig und Apfelsaft in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer zu einem Pesto verarbeiten. Heidelbeeren waschen. Die Beeren auf die gut abgekühlte Tarte geben. Minzpesto & Zitronenzesten darauf verteilen. Mit Minzblättern garnieren und servieren.

Diese Tarte könnt ihr mit jeglicher Art von Frischkäse zubereiten. Oder aber auch mit Topfenresten mischen. Auch bei der Wahl der Beeren gibt es im Moment eine Vielfalt an Auswahl. Und für die Kinder einfach das Minzpesto und Deko-Gedöns weg lassen :)

An Goata wünscht,
eure Gitte

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Email this to someonePrint this page

8 Kommentare

  1. PaulineM sagt

    Ich habe die Tarte am Wochenende gebacken und bin begeistert. Da wir nur zu zweit waren, habe ich das Minzpesto in einem Glas mit Schraubverschluss separat im Kühlschrank gehalten und die Tarte jeden Tag damit und mit frischem Obst belegt. Der Kuchen war deshalb nicht zu stark durchgezogen und die Früchte waren immer frisch. Hab Blaubeeren und Himbeeren verwendet. Schmeckt mit dem Pesto superfrisch und lecker und ist ganz einfach zu machen. Vielen Dank!

    • Gitte sagt

      Eine super Idee Pauline. Ich freu mich, dass euch die Tarte geschmeckt hat und danke dir für dein Kommentar dazu! Ganz liebe Grüße an dich, Gitte

  2. Beate sagt

    Hallo liebe Gitte
    habe schon sehr viele Rezepte von Dir nachgekocht.
    Ist immer ein Stück Erinnerung an meine Heimat.
    Komme ursprünglich aus Hohenems und lebe jetzt
    der Liebe wegen in Kronberg im Taunus/Hessen.
    Nun zu meiner eigentlichen Frage:
    Welchen Durchmesser hast Du bei der Tarteform genommen?

    Liebe Grüße
    Beate

    • Gitte sagt

      Liebe Beate. Danke für deine Nachricht. Das freut mich zu hören. Die Tarteform hat einen Durchmesser von 28 cm. Ich schick dir liebe Grüße aus der Heimat. Gitte

  3. Meine wunderbare herzallerliebste Gitte!!!

    Ich liebe Dich!!!

    Deine Tarte sieht einfach nur göttlich aus und in direktem Zusammenhang mit: Fragen wie zB: mein Kind kackt nicht/kackt dauernd/kackt zu dünn…… würde ich mir am liebsten sofort jeden Dienstag frei nehmen und an eurer illustren Runde teilnehmen;). Ich hätte bestimmt noch den einen oder anderen Ratschlag für euch;).

    Küsschen nach Hittisau, wo man noch Traditionen pflegt.

    xxx

    Karin

    • Gitte sagt

      Meine liebe Karin. Ich bin mir sicher, von dir könnten wir alle noch viel lernen. Unter anderem freue ich mich deshalb schon so sehr auf den August, damit du deine Lebensweisheiten mit mir teilen kannst :) Morgen ist Dienstag! Wir freuen uns auf dich! Deine Gitte

      • Liebste Gitte,

        Ich habe meinen 1.Dienstag verpasst und gelobe Besserung;)

        Der August wird unser Monat. Alle, freuen sich hier auf euch!

        Sonnige Grüße
        Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.