Süßes
Kommentare 3

Rhabarber-Käsekuchen

Da wären wir wieder. Große Rhabarber-Liebe. Plus große Cheesecake-Liebe.
Ein perfektes Paar.

Zutaten
200 g Vollkorn-Butterkekse
250 g Butter
500 g Rhabarber
150 g Zucker
2 Eier
1 Pkg. Vanille-Puddingpulver
500 g Topfen (oder auch 250 g Topfen und 250 g Sauerrahm)
250 ml Buttermilch
150 g Erdbeermarmelade

Zubereitung
Kekse im Thermomix zerkleinern (geht aber auch in einem Plastiksackerl und mit den Nudelholz draufhauen) 100 g Butter dazugeben, zerlassen und verkneten. Die Mischung in eine Springform (26 cm) drücken, dabei einen 2 cm hohen Rand formen. Für 10 Minuten kalt stellen. In der Zwischenzeit Rhabarber schälen und in 1 cm große Stücke würfeln. Restliche weiche Butter und Zucker cremig rühren. Eier nacheinander gut unterrühren. Puddingpulver, Topfen & Buttermilch unterrühren. Die Hälfte der Topfenmasse in die Kuchenform geben. 250 g Rhabarber darauf verteilen. Mit der restlichen Topfenmasse bedecken. Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad auf der 2. Schiene von unten ca. 60 Minuten backen. Abkühlen lassen.
Den restlichen Rhabarber mit der Marmelade aufkochen (ca. 5 Minuten leicht köcheln). Abkühlen lassen und dann auf dem Kuchen verteilen.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.