Kochen mit Freunden, Pikantes
Kommentare 4

Tortillasalat mit Schweinemedaillons

Die schönsten Erlebnisse sind immer noch die spontansten, oder? Als Nicole vom Sutterlüty Ländlemarkt mich gefragt hat, für Dienstag Abend eine kleine gemeinsame Kochsession zu veranstalten hab ich am Sonntag Abend (nachdem ein Babysitter organisiert war und mein Outfit stand :) spontan zugesagt. Und, schöner hätte dieser gemeinsame Abend nicht werden können. Gutes Essen, tolle Menschen und eine traumhafte Kulisse. Auf einer kleinen Hütte in Riefensberg im Bregenzerwald habe ich gemeinsam mit Nicole und Jess von vollmundig auf dem alten Gasherd die „Meisterstückle“ von der Metzgerei Broger in Szene gesetzt. Habt ihr uns schon im neuen B’SUNDRIG Magazin entdeckt? Falls nicht hab ich auch hier ein paar Fotos und mein Rezept für euch.

Mexikanischer Tortilla-Salat mit Schweinemedaillons im Speckmantel

Zutaten für 4 Personen
4 Broger’s Meisterstückle Schweinemedaillons Texas
8 Scheiben Bregenzerwälder Speck von den Biobauern Sulzberg
1 Salatgurke
1 Dose Kindeybohnen
1 kleine Dose Mais
2 Handvoll Rucola
1 Römersalat
1 Packung Tortilla-Chips (Dietrich Kostbarkeiten)
1 Becher Ländle Sauerrahm
Kräutersalz nach Belieben
Apfelessig
Olivenöl

Zubereitung
Schweinemedaillons mit Speck umwickeln, in die heiße Pfanne legen und kräftig anbraten (jede Seite ca. 5 Minuten). Römersalat und Rucola waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Gurke waschen, in Scheiben schneiden und Scheiben vierteln. Bohnen und Mais in einem Sieb gut abspülen. Rucola und Römersalat auf einem großen Teller anrichten. Gurke, Bohnen und Mais darauf verteilen. Tortilla-Chips darauf verteilen. Sauerrahm mit Kräutersalz verrühren und ein paar Kleckse davon auf den Salat geben. Salat mit Apfelessig und Olivenöl abschmecken. Die Schweinemedaillons auf dem Salat anrichten und servieren.

Ein kühles Egger Bier passt übrigens perfekt dazu. Das ist keine Werbung sondern die ehrliche Meinung eines stolzen Egger Mädels :)

Ein ganz einfach zuzubereitendes Gericht das genial schmeckt. Das Fleisch muss nicht stundenlang mariniert werden, sondern ist schon mit der besten hausgemachten Broger Naturgewürzmischung versehen. Wenn es mal schnell gehen muss eine „bsundrigs goate“ Alternative.

Noch mehr Infos zu unserem Abend findet ihr im druckfrischen B’SUNDRIG Magazin von Sutterlüty. Dort sehr ihr auch, was Nicole und Jess aus den Brogers Meisterstückle gezaubert haben. Wer die Geschichte und die Rezepte online nachlesen möchte, findet hier den Link dazu.

Die Fotos von unserem tollen Abend hat übrigens der Magazin-Chefredakteur und Fotograf Christian Kerber gemacht. Danke Christian, dass du die schöne Stimmung so perfekt eingefangen hast!

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Sutterlüty

 

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Email this to someonePrint this page

4 Kommentare

  1. Mit Sombrero und Gitarre reiten wir auf kleinen flotten Ziegen durch den Bregenzerwald❤

    Hauptsache pünktlich am gedeckten Tisch mit der Gitte einen schönen Abend verbringen

    So idyllisch so köstlich so Heimat

    xxx

    Karin [aus dem flachen Norden, das ist da wo man morgens schon sieht, wer zum Abendbrot kommt]

    • Gitte sagt

      So ein Flachland hat aber schon auch seine Reize liebe Karin. Ich freu mich jedenfalls schon sehr auf deine Heimat! 1000 Küsse!

  2. Nicole sagt

    Danke für den schönen Beitrag, dein grandioses Rezept und dafür, dass du dabei warst! das wiederholen wir hoffentlich bald! ;)

    • Gitte sagt

      Danke dir liebe Nicole! Ich würd mich sehr freuen, den tollen Abend mit euch zu wiederholen! Auf bald! Gitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.