Gerichte, Pikantes
Schreibe einen Kommentar

Ofenkartoffeln

Es geht nichts über eine richtig große Kartoffel aus dem Ofen mit einem leckeren Dip. Für mich zumindest. Es gibt auch Menschen in meiner näheren Umgebung die können der gebackenen Kartoffel rein gar nichts abgewinnen. Auch nicht, wenn der Dip mit ein paar Speckwürfeln garniert wird. Ein Versuch war es trotzdem wert. Ev. habt ihr ja mehr Lust?

Zutaten für 4 Personen
4 große Kartoffeln
Öl fürs Blech
250 g Sauerrahm
300 g Naturjoghurt
4 EL Sonnenblumenkerne
1 Bund Radieschen
1 Bund glatte Petersilie
Speckwürfel nach Belieben
Kräutersalz und Pfeffer

Zubereitung
Kartoffeln waschen und in einem Topf zugedeckt für ca. 15 Minuten vorkochen. Die Kartoffeln auf das geölte Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei ca. 180 ° C 20 Minuten backen. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, dasselbe mit den Speckwürfeln machen. Radieschen putzen und in feine Scheiben schneiden. Petersilie waschen und trocken schleudern, fein hacken. Joghurt mit Sauerrahm mischen. Mit Pfeffer und Kräutersalz abschmecken. Radieschen und Petersilie untermischen. Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und aufbrechen. Mit dem Dip befüllen, mit den Sonnenblumenkernen und den Speckwürfeln servieren.

Die Kartoffeln kann man übrigens auch ganz wunderbar auf dem Grill zubereiten. Einfach zuerst in Alufolie wickeln und in der heißen Glut garen. Das erinnert mich an früher. An die vielen Nachmittag im Sommer, die wir an der Bregenzerache verbracht haben. Herrlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.