Gerichte, Süßes
Schreibe einen Kommentar

Kirschtiramisu im Glas

Kirschen in Form von mon cherie – bäh – es gibt echt fast nicht Schlimmeres. Kirschen in ihrer reinsten Form, ganz pur – perfekt. Und Kirschen mit ein bißchen Mascarpone-Vanille-Creme und ein paar feinen Biskotten – herrlich. Ich hab den Tiramisu-Klassiker ein bißchen radikal abgewandelt und die süßen Früchte darin verarbeitet. Die Kirschen kommen vom Bodensee und ich überleg mir ernsthaft dort eine Kirsch-Pflück-Karriere anzustreben. Ich seh mich schon mit gebräunter Haut, dem Wind im Haar und Kirschohrringen – habt ihr das früher auch immer gemacht? Und nein, dafür ist man nie zu alt.

Zutaten für 4 Gläser (á 200 ml Fassungsvermögen)
150 g Kirschen
10 Biskotten
2-3 EL Butter
100 g Sahne
250 g Mascarpone
ein paar Umdrehungen aus der Vanillemühle
2-3 EL Zucker (je nach Geschmack etwas mehr)

Zubereitung
Kirschen waschen, entkernen und in Viertel schneiden. Mascarpone cremig rühren. Vanillemark und Zucker unterrühren. Sahne steif schlagen und unter die Mascarponecreme heben. Butter in einem Topf zerlassen. Biskotten zerbröseln (im Thermomix oder mit Hilfe von Gefrierbeutel & Nudelholz) und mit der Butter vermengen. Die einzelnen Komponenten nun schichtweise in die Gläser füllen. Zuerst die Biskotten-Butter-Brösel, dann die Kirschen, darüber die Creme. Mit Kirschen abschließen.

Einfacher gehts nicht, oder? Kirschen stehen für Sommer, was man vom Wetter aktuell ja nicht behaupten kann. Wenigstens gibts mit diesem Dessert ein bißchen Sommer in der Küche.

Schönes Wochenende!
Gitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.