Getränke, Pikantes
Kommentare 2

Hähnchen Saltimbocca mit Wildreis und Röstgemüse

Dieses Gericht hab ich für die Sommerausgabe des Ländle Magazins gekocht und fotografiert. Und bevor der Sommer nun ganz vorbei ist, möchte ich es auch noch auf dem Blog mit euch teilen. Heute sind mir nämlich beim Spaziergang durch den Wald schon die ersten Blätter auf den Kinderwagen gefallen – der Herbst ist nah. Deshalb genießen wir die letzten lauen Spätsommerabende mit Röstgemüse aus dem Ofen, Wildreis und saftigem Hähnchen, das mit Speck und Salbei umwickelt wurde. Dazu passt wunderbar ein Sekt rosé mit etwas Rosmarinsirup gepimpt und mit Mineralwasser aufgefüllt. Eiswürfel mit Himbeeren sorgen für die richtige Trinktemperatur.

Zutaten für 4 Personen
für das Fleisch
4 Bio-Hühnerbrustfilets (vom Händler eures Vertrauens)
12 Blätter Salbei
12 Scheiben Speck
etwas Olivenöl
Kräutersalz und frisch gemahlenen Pfeffer

für das Gemüse
zweierlei Karotten
Tomaten
1 Knoblauchknolle
Olivenöl
Mark von einer Vanilleschote
grobes Salz und frisch gemahlenen Pfeffer

außerdem
Wildreis

Zubereitung
Aus einer Hühnerbrust je 3 kleinere Filets schneiden, ergibt 12 kleine Filetstücke. Filet ev. plattieren. Hühnerfleisch mit Salz und frischem Pfeffer würzen. Je ein Salbeiblatt auf die Fleischstücke legen und mit einer Scheibe Speck umwickeln. Saltimbocca von beiden Seiten mit etwas Öl beträufeln und auf dem heißen Grill (oder in der Pfanne) von beiden Seiten ca. 3-5 Minuten grillen. Karotten und Tomaten putzen, waschen und Karotten ev. schälen. Knoblauchknolle in der Mitte halbieren. Das Gemüse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Vanillemark, grobem Salz und frischem Pfeffer würzen. Knoblauchhälften dazugeben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° C für ca. 20 Minuten backen.
Wildreis nach Packungsanleitung zubereiten.
Das fertige Gericht hab ich dann in einem kleinen „Pfännele“ serviert, sieht gut aus, oder?

Zubereitet wird das Fleisch entweder auf dem Grill oder in der Pfanne. Es gibt ja bestimmt einige „Alljahresgriller“ unter euch, oder? Geht also auch an stürmischen Herbstabenden.

Mahlzeit und Prost! Auf einen wunderbaren Herbst!
Eure Gitte

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Email this to someonePrint this page

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.