Süßes
Kommentare 4

Grießflammerie

Wir haben nicht nur den besten Trauzeugen ever sondern auch die beste Trauzeugin überhaupt. Die weilt im Moment jedoch gerade im Ausland und wir vermissen sie sehr. Ich hab mir deshalb heute ein Rezept von ihr rausgesucht und für euch nachgemacht. Sie macht das beste Grießflammerie überhaupt! Das gab es ua. auch beim Dessertbüffet bei unserer Hochzeit. Und das war ratzfatz weg. Wenn du schon nicht hier bist meine Liebe, dann wenigstens in meinem Herzen und Bauch.

Zutaten für 6 Personen
375 ml Milch
60 g Grieß – ich nehme Dinkelgrieß vom Martinshof (gibt es beim Sutterlüty)
75 g Zucker
2 1/2 Blatt Gelatine
250 ml Sahne
Himbeeren (ich hab Jostabeeren verwendet)
Zucker (nach Belieben für die Beeren)
halbes Blatt Gelatine

Zubereitung
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Milch mit dem Zucker aufkochen lassen. Grieß langsam in die Milch einrieseln lassen und mit dem Schneebesen fest verrühren. Kurz aufkochen und dann zurückschalten. Gelatine gut ausdrücken und in der heißen Grießmasse auflösen.  Abkühlen lassen. Sahne steif schlagen und (kurz vor dem Festwerden) unter die gekühlte Grießmasse heben. Für den Guss Beeren mit Zucker (nach Belieben) aufkochen, ev. noch ein halbes Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen und in den heißen Beeren auflösen. Auskühlen lassen.
Grießbrei in Gläser füllen und mit dem Guss bedecken.

Das wars, das beste Grießflammerie ever von meiner genialen Trauzeugin!
Kommt gut nach Hause meine Liebe!
Gitte

4 Kommentare

  1. Karin sagt

    Hallo Schwesterherz, auf der Suche nach einem leckeren Dessert habe ich mich natürlich zuerst auf deiner Seite umgesehen um prompt ein super Rezept gefunden :). Das Grießflammerie hat wirklich toll
    geschmeckt! Liebe Grüße, Karin

    • Gitte sagt

      Hallo liebste Schwester :) Das freut mich natürlich sehr!! Ich hoffe du findest noch so einige Rezepte zum Ausprobieren! lg Gitte

  2. christiane sagt

    meine liebste braut, ich hoffe es hat geschmeckt :-) das hätten wir jetzt auch gerne … wir sitzen mal wieder ohne gepäck am flughafen – unglaublich! bis bald daheim – mit frischem quinoa aus peru. mutz mutz

    • Gitte sagt

      Nicht schon wieder! Unglaublich! Ich freu mich sehr auf euch!! Gute Heimreise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.