Gesundes
Kommentare 2

Amaranth-Joghurt-Pop

Das heutige Rezept stammt aus dem Kochbuch „vegan for fit“ von Attila Hildmann. Eine zeitlang habe ich mich vegan ernährt und war wirklich begeistert von den vielen neuen Lebensmittel die ich da kennengelernt habe. Unter anderem war da auch gepopptes Amaranth dabei.
Das Frühstück mit Amaranth mach ich mir auch jetzt noch immer wieder gerne. Geht schnell und mach satt. Heute habe ich es leicht abgewandelt, mit dem was da war. Attilas Kochbuch kann ich wirklich sehr empfehlen, nicht nur wegen dem halb nackten Mann der dir fast auf jeder Seite entgegen lächelt.

Zutaten für 2 Personen
60 g gepopptes Amaranth (gibt es zB. beim DM)
260 g Sojajoghurt (oder jedes andere)
2 EL Agavendicksaft
200 g Himbeeren (ich hab diesmal Erdbeeren genommen)
eine Handvoll Mandeln

Zubereitung
Amaranth mit dem Joghurt mischen und mit Agavendicksaft süssen. Erdbeeren waschen und klein schneiden. Dann schichtweise Amaranthjoghurt und Erdbeeren in Gläser füllen. Mit den Mandeln toppen.

Schmeckt himmlisch leicht und lecker und lässt sich endlos kombinieren. Mit Himbeeren, Mango, Banane, Kokos, Nüssen…

2 Kommentare

  1. Silvia schlitzer sagt

    Hallo Brigitte,
    Gratuliere euch zu eurem süßen Baby.
    Hab es von Barbara gehört.
    Wünsch euch das beste und viel Freude mit eurem popele.
    Alles Liebe Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.