Pikantes
Kommentare 4

Zucchini-Mais-Pancakes

Pancakes gehen immer. Ob süss oder deftig ist mir egal. Schon als Kind hab ich die geliebt. Damals hießen die bei uns allerdings „Flädle“ und waren etwas dünner als die amerikanischen Pancakes. Neben dem Namen gibt es sicherlich noch genügend andere Unterschiede. Ich habe die Zucchini-Mais-Dinger einfach so auf Pancakes getauft. Eben weil ich es kann :)

Zutaten für ca. 10 Stück
4 Eier
50 ml Olivenöl
1 große Zucchini
1 kleine Dose Mais
Sonnenblumenkerne (nach Geschmack)
Käse nach Belieben
100 g Dinkelmehl
Salz, Pfeffer
Kräuter

Zubereitung
Eier mit Olivenöl, Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel verquirlen. Kräuter hinzufügen. Mehl löffelweise unterrühren. Mais waschen und dazugeben. Zucchini waschen und klein schneiden und ebenfalls dazu geben. Sonnenblumenkerne und Käse unterrühren. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und Pancakes darin ausbacken bis sie goldbraun sind.  Mit etwas Sauerrahmdip und einem gemischten Salat servieren.

Ein perfektes Mittagessen! Egal ob ihr das als Pfannkuchen, Palatschinken oder Pancakes verkauft…

4 Kommentare

  1. Heike sagt

    Das ist ein sehr tolles Rezept. Meine Kleine hatte viel Spaß beim Kochenhelfen. Und auch mein Geliebter, der ein ausgewiesener Fleischtiger ist, war begeistert.

    • Gitte sagt

      Hallo Heike. Toll, das freut mich! Also auch noch kinder- und manntauglich :) lg Gitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.