Gesundes, Süßes
Kommentare 3

vegane Kokos-Torte

Das Rezept für diese köstliche vegane Rohkosttorte hab ich im Thermomix-Forum gefunden. Ja, sowas gibt es tatsächlich :) Drölfzehnmillionen Rezeptideen rund um den Wunderkessel. Da wird einem richtig schwindlig dabei. Aber damit euch das nicht passiert, habt ihr ja mich. Ich such euch die besten raus. Zum Beispiel dieses hier. Die Füllung hab ich etwas abgewandelt und die Mixzeiten erschienen mir zu lange. Aber ansonsten kann ich das nur weiterempfehlen. Ich geh also einfach mal davon aus, dass mittlerweile alle meinen Leser einen Thermomix besitzen oder sich zumindest zu helfen wissen, falls es nicht so sein sollte :)

Zutaten für 1 Springform (20 cm Durchmesser) oder eben mehrere kleinere
für den Boden
50 g Datteln (ohne Kern)
100 g Kokosflocken
2 EL Kakao (ohne Zusätze)
10 g Agavendicksaft
20 g Kokosöl (flüssig)
für die Füllung
1 Banane
100 g Kokosmilch
50 g Kokosflocken
100 g Kokosöl (flüssig)
nach Belieben noch etwas Agavendicksaft
für das Topping
1 Banane in Scheiben geschnitten
50 g dunkle Schokolade 85 % (geschmolzen)

Zubereitung
Für den Boden alle Zutaten in den Thermomix geben und für ca. 15 Sekunden auf Stufe 8 mixen. Die Masse auf den Boden einer Springform verteilen (oder in 3 kleinere Formen drücken) und fest andrücken. Für die Creme alle Zutaten in den sauberen Thermomix geben und 40 Sekunden auf Stufe 8 pürieren. Die Kokos-Bananen-Creme auf dem Boden verteilen. Das Törtchen dann für ca. 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen (am besten über Nacht), damit die Creme fest wird. Am nächsten Tag die Banane in Scheiben schneiden und kreisförmig auf das Törtchen legen. Mit der geschmolzenen Schokolade toppen und genießen.

Der Geschmackstest wurde mit meinen Arbeitskollegen durchgeführt. Und ja, was soll ich sagen. Rohkosttörtchen kommen echt gut an.

3 Kommentare

  1. Pingback: Rezepte zum Ausprobieren – The Tea House

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.