Gesundes, Getränke
Kommentare 8

Kürbis Smoothie

Eigentlich dachte ich ja, dass ich nur Hokkaido-Kürbis-Samen und den so genannten Schlangenkürbis gepflanzt hatte. Bis dann aber auch eine etwas hellere, länglichere Frucht auf dem Misthaufen bei den Ziegen gewachsen ist. Mein Kennerauge hat das natürlich sofort als Butternusskürbis identifiziert. Unter der Schale verbirgt sich viel zartes helloranges Fruchtfleisch mit einer leichten Süße. Perfekt um daraus den Smoothie aus dem „Lust auf Genuss“ Magazin (11/2015) nach zu machen. Kürbis im Smoothie? Ja, das geht. Ziemlich gut sogar. Hatte diese Woche zwölf Jugendliche zu Gast die das freiwillig getrunken haben. Mehr muss ich nicht sagen, oder? Ich finde den Lebkuchengeschmack im Drink sehr lecker. Ein perfekter Herbstsmoothie als Frühstücksersatz oder ev. auch als Dessert?

Zutaten für ca. 6-8 Personen
1 Butternut-Kürbis (ca. 700 g Fruchtfleisch nach dem Schälen und entkernen)
1 Banane (geht auch ohne!)
300 ml Buttermilch
500 ml Milch
1-2 TL Lebkuchengewürz (eine Mischung aus gemahlenem Zimt, Nelken, Sternanis, Muskat)
80 ml Ahornsirup (alternativ Honig)
Mark von einer Vanilleschote

Zubereitung
Kürbis von der Schale befreien, halbieren und die Kerne mit einem Löffel ausheben (was übrigens viel weniger Arbeit ist, wie beim Hokkaido da deutlich weniger Kerne). Fruchtfleisch in gleichgroße Stücke teilen und in einem Topf mit Wasser für ca. 15 Minuten gar kochen, abkühlen lassen. Banane schälen und in Stücke teilen. Abgekühlten Kürbis und die restlichen Zutaten in den Thermomix (oder einen leistungsstarken Mixer) geben und los gehts. Gegebenenfalls noch etwas mehr süßen. Smoothie in Gläser füllen und zeitnah vernichten. Im Kühlschrank hält sich der Shake 1-2 Tage.

Den Kürbis könnt ihr auch vorab kochen und einfrieren. Dann gibt es den ganzen Winter über frische Smoothies. Übrigens, Butternusskürbis ist sehr fettarm und enthält neben viel Vitamin C auch noch Calcium, Magnesium und Kalium. Na, überredet? Prost!

8 Kommentare

  1. Liebe Gitte, den werde ich heute ausprobieren! Danke für die Anregung, irgendwie bin ich bei Kürbis so Suppen fixiert, oder gerne auch als Hummus, aber Smoothie, das ist neu. Bis bald ;-) Claudia

    • Gitte sagt

      Liebe Claudia. Ja, auch ich war immer sehr Suppen fixiert beim Kürbis, aber der Smoothie ist wirklich eine tolle Alternative. Ich hoffe, dir schmeckt der Smoothie genauso gut wie mir. Ich schick dir ganz liebe Grüße nach Salzburg! Lass es dir gut gehen. Gitte

  2. Genau aus dem Heft koch ich grad auch ganz viel nach – den Smoothie gab es gestern Mittag als Nachmittagssnack und wir waren auch ganz begeistert. Ich hatte Hokkaidopüree, aber das hat auch gut gepasst. Mit dem leichten Lebkuchengeschmack stimmt es schon mal auf die Weihnachtszeit ein ;-) Liebe Grüße, Miriam

    • Gitte sagt

      Liebe Miriam. Hokkaido geht bestimmt genauso gut. Wird dann von der Farbe auch noch etwas intensiver, also bestimmt auch sehr schön zum Ansehen. Und ja, das Lebkuchengewürz ist Weihnachten pur! Ich freu mich schon auf die Zeit :) Liebe Grüße an dich, Gitte

  3. Ohhh ja! Wenn Kinder das freiwillig und dann auch noch mit Freude trinken, dann muss es gut sein ;-)
    Hört sich auf alle Fälle echt interessant an!

    Liebe Grüße Catrin

    • Gitte sagt

      Probier es mal aus liebe Catrin. Ich bin gespannt, wie es deinen Kinder schmeckt! Liebe Grüße, Gitte

    • Gitte sagt

      Das ist auch eine tolle Idee liebe Krisi. Geht mir genauso. Kürbis geht immer und in allen Variationen! Liebe Grüße an dich, Gitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.