Kochen mit Freunden, Pikantes
Kommentare 3

Kochabend in der Guten Stube

Letzte Woche hatte ich jede Menge Spaß mit meinen Arbeitskolleginnen bei unserem Kochabend in der Guten Stube in Andelsbuch. Agnes und das Team vom OJB haben uns ihre Stuben inkl. Küche zur Verfügung gestellt, damit wir uns kulinarisch auszutoben können. Und das haben wir auch gemacht :)

Dani – die genauso eine leidenschaftliche Hobbyköchin ist wie ich – hat sich mit mir ein Menü überlegt. So gab es ua. Gurkensuppe mit Ziegenkäsepraline, frischer Salat aus dem Garten von Christiane mit Mango und Grillkäse/Zucchini-Spieße, saftige Rindfleischburger mit Cole Slaw (ein amerikanischer Krautsalat), selbstgemachten Süßkartoffel-Pommes und BBQ-Sauce sowie zum süßen Abschluß einen fruchtig-gesunden Apfel-Crumble und das einfachste Eis der Welt mit nur einer! Zutat.

Gestartet haben wir mit einem Aperitif auf der Sonnenterrasse – Ramazotti Rosato auf Eiswürfeln aufgespritzt mit Sekt und Basilikum – unbedingt ausprobieren (va. die Mädels). Anbei gibt es auch noch ein paar Rezepte für euch.

Kalte Gurkensuppe (für 4 Personen)
400 g Salatgurke
1 Bund Dill
350 ml Joghurt
100 g Sauerrahm
1 cl Zitronensaft
20 g Zucker
60 ml Mineralwasser (oder Wasser)
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
Walnussöl oder Pesto zum Beträufeln

Zubereitung
Gurke waschen und klein schneiden. Knoblauch schälen. Im Mixer gemeinsam mit den restlichen Zutaten pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und kalt stellen. Mit Walnussöl oder Pesto toppen und eiskalt servieren.

Ziegenkäsepraline
100 g Ziegenfrischkäse
100 g Magertopfen
2 TL Walnussöl
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1/4 TL Kräutersalz
1 Knoblauchzehe gepresst
Kräuter nach Belieben

Zubereitung
Alle Zutaten im Thermomix zu einer Creme verarbeiten. Die Creme in einen Spritzsack füllen und auf Cräcker dressieren. Man kann auch wunderbar Mini-Paprika oder Feigen damit befüllen.

Salat mit Mango und Zucchini-Grillkäse-Spießchen (für 4 Personen)
Pflücksalat aus dem Garten
1 große, reife Mango
1 Packung Halloumi Grillkäse
1-2 Zucchini
Öl zum Anbraten
Brunnenkresse für die Deko
Holzspieße
Senf, Olivenöl, Balsamicoessig, Salz und Pfeffer für das Dressing

Zubereitung
Salat waschen, putzen und trocken schleudern. In einem Teller anrichten. Mango schälen und Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden, auf dem Salat anrichten. Zucchini waschen und längs in sehr dünne Scheiben schneiden. Halloumi aus der Verpackung nehmen und in mundgerechet Stücke teilen. Je ein Stück Halloumi-Käse mit einer Scheibe Zucchini umwickeln. Je 2 Stück Zucchini-Käse auf einen Spieß stecken. Die Spieße in einer Grillpfanne in etwas Öl kräftig anbraten, bis der Käse im Innern warm und leicht geschmolzen ist. Für das Dressing alle Zutaten miteinander verrühren und über den Salat träufeln. Mit Spießen und Brunnenkresse toppen und servieren.

Rindfleischburger (für 8 Stück)
1 Kilo Rinderhackfleisch
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung
Rinderhack mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Händen gut durchmischen. Daraus 8 Patties formen (Achtung! Alle Patties sollten etwa gleich groß bzw. dick sein, damit beim Anbraten alle gleichzeitig durch werden). Den Grill oder die Pfanne mit etwas Öl  bepinseln und das Fleisch von beiden Seiten je ca. 2 Minuten anbraten.

Süßkartoffel-Pommes
4 Süßkartoffeln
Olivenöl
2 TL Paprikagewürz
Kräutersalz
Pfeffer

Zubereitung
Süßkartoffeln schälen, halbieren und vierteln (ev. auch noch kleiner schneiden). Die Kartoffeln mit Olivenöl und den Gewürzen marinieren. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 200 ° C ca. 20-25 Minuten backen.

Coleslaw mit Apfel
1/2 Weißkrautkopf
1 Apfel
2 Karotten
150 g Sauerrahm
1 Limette (Saft davon)
1 TL Rohrzucker
Salz

Zubereitung
Weißkraut fein hobeln oder in dünne Streifen schneiden. Karotten und Äpfel schälen und raspeln. Gemüse zusammen mischen und mit dem Sauerrahm, Limettensaft, Zucker und Salz marinieren. Im Kühlschrank für ca. 1 Stunde durchziehen lassen.

gesunder Apfel-Crumble (für 4 Personen)
2-3 Äpfel
2 EL Rohrzucker
2 Tassen Mandelblättchen
1 Tasse gemahlene Mandeln
2 EL Kokosöl
Vanillemark
2 EL Honig

Zubereitung
Äpfel waschen, entkernen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Apfelstücke in eine Auflaufform schichten und mit Rohrzucker bestreuen. Mandelblättchen und gemahlene Mandeln mit Vanillemark verrühren. Kokosöl in einem Topf verflüssigen und unterrühren. 2 EL Honig untermischen. Die Masse auf den Apfelscheiben verteilen und im heißen Rohr bei 200 ° C für ca. 12-15 Minuten backen bis die Oberfläche goldbraun ist.

Für das Bananen-Eis braucht ihr wie gesagt nur eine einzige Zutat – richtig – Bananen! Die müsst ihr bereits am Vortag schälen, in Stücke schneiden und dann einfrieren. Und dann einfach kurz vor Verzehr im Thermomix mit viel Schwung mixen, bis ihr die gewünschte Kosistenz habt. Das wars. So einfach und so lecker – vorausgesetzt man mag Bananen :)

Vielen Dank Mädels, dass ihr so fleißig mitgemacht habt! Und allen, die sich als Model zur Verfügung gestellt haben – ihr seid so schön! Na, wer will nun auch bei uns Arbeiten? :)

Mehr Infos zu der Guten Stube: hier
nächstes Kochevent: 17. Juli 2015

3 Kommentare

  1. Wenn man vorkochen muss beim Einstellungsgespräch sehe ich meine Felle davon schwimmen – aber sonst? JA ;-).
    Sieht köstlich, und nach ganz viel Spaß aus!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    • Gitte sagt

      Bisher war das kein Muss :) Aber mit deinem handwerklichen Geschick wär auch das bestimmt kein Problem für dich. Ja, war echt ein lustiger Abend. Danke Veronika für dein Kommentar! Liebe Grüße nach Au, Gitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.