Süßes
Kommentare 4

Homemade Bounty

Mögt ihr Kokos auch so gerne wie ich? Kokosöl, Kokosraspeln, Kokoswasser, das ist alles genau mein Ding. Und Bounty ist ja auch was mit Kokos. Man ist sich da nur nicht so sicher, was genau da alles drinnen ist. Deshalb hab ich mir eine eigene Variante dazu ausgedacht bzw. so ähnlich mal irgendwo im Netz gefunden. Homemade Bounty inside out.

Zutaten
2 Eiweiß
etwas Agavendicksaft (oder 1/2 Tasse Zucker)
2 Tassen Kokosraspeln
1 Tasse Sahne
150 g Bitterschokolade

Zubereitung
Das Eiweiß mit den Kokosraspeln und Agavendicksaft mischen. Die Mischung mit feuchten Händen in 8 Muffinförmchen (am besten die aus Silikon) geben. Der Boden der Muffinform sowie die Wände sollten bedeckt sein und ein Schälchen bilden. Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° ca. 10 Minuten goldbraun backen. Etwas abkühlen lassen.
In der  Zwischenzeit für die Füllung Schokolade hacken und die Sahne aufkochen. Sahne vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade unterrühren bis sie sich aufgelöst hat und die Masse schön glatt ist. Die Füllung in die Kokostörtchenschale geben und im Tiefkühler erstarren lassen.
Nach einer halben  Stunde kann man das Törtchen gut aus der Form lösen.
Und dann einfach nur noch genießen!

Habt ein feines Wochenende!
Gitte

4 Kommentare

  1. Bärbel sagt

    Gitte, kann ich die leckeren Sachen bei dir auch einfach nur bestellen?:-)
    Schönes Wochenende, Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.