Gesundes, Süßes
Kommentare 7

Dattelkonfekt

Weihnachtskekse zu backen ist ja nicht wirklich meine Stärke bzw. nicht meine Leidenschaft. Das ewige Teig ausrollen, ausstechen, ein Blech nach dem anderen in den Ofen schieben, abkühlen lassen, verzieren…. Naja, hat bestimmt auch etwas Besinnliches, aber solange meine Tochter noch kein Interesse daran zeigt, überlasse ich das große Backen lieber denen, die das wirklich können. Zum Beispiel meiner Backqueen Lisbeths und meiner Schwiegermama, die das ganze Haus mit Keksen versorgt. Was ich dafür liebend gerne mache, ist das ganze Jahr über „gesunde Kekse“ zu backen. Und das hat überhaupt nichts mit der filigranen Weihnachts-Kekskunst zu tun. Denn dann gibt es große, dicke Cookies die lange satt machen oder es werden Energie-Bällchen geformt. Genau das habe ich am letzten Feiertag gemacht. Alle Zutaten für das Dattelkonfekt werden im Mixer klein gehackt, gut vermischt und dann Kugeln daraus geformt. War dann mit der richtigen Musik doch auch irgendwie besinnlich, ganz ohne Backen – und, das Wichtigste! – so lecker.

Zutaten für 25 Stück
50 g ganze Mandeln
50 g Walnüsse
25 g Haferflocken
100 g Datteln (entsteint)
30 g getrocknete Cranberries
1 großer EL Mandelmus
1/4 TL Vanilleextrakt

außerdem (optional)
Kakaopulver
Antioxidantien-Pulver von Lebepur (gibt es zB. bei DM)

Zubereitung
Mandeln, Walnüsse und Haferflocken im Mixer klein hacken (im Thermomix 15 Sekunden auf Stufe 10). Die restlichen Zutaten dazugeben und im Mixer nochmal klein hacken (15 Sekunden auf Stufe 8 im TM), so dass alle Zutaten gut miteinander vermengt sind. Aus der Masse kleine Kugeln formen und in Kakaopulver oder dem Antioxidantien-Pulver wenden. Fertiges Dattelkonfekt im Kühlschrank lagern!

Statt dem Kakaopulver und meiner Geheimzutat im schnellen Smoothie, könnt ihr zB. auch Kokosflocken, Chiasamen, Kakaonibs oder ähnliches verwenden und die Energiebällchen darin wenden. Das Dattelkonfekt macht sich übrigens auch toll als „Geschenk aus der Küche“ für alle Superfood-Freunde.

Wie ist das bei euch? Sind die Keksdosen schon gefüllt? Nascht ihr auch lieber bei der (Schwieger)Mama mit? Oder gibt es ein gesundes Weihnachtskekse-Rezept, dass ihr mit mir teilen wollt?

Alles Liebe und morgen einen wunderschönen 3. Adventsonntag!
In Hittisau ist das ein ganz besonderer Sonntag – Gaudete – Freuet euch!

 

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Email this to someonePrint this page

7 Kommentare

  1. Daniela Felder sagt

    Liebe Gitte,
    jetzt hab ich heute ganz spontan Deine Dattelkugeln gemacht, die sind echt voll gut. Ich hab noch ein bisschen Tonkabohne hineingerieben und etwas Bacardi, die werden nicht bis Weihnachten halten, aber müssen sie auch gar nicht, so schnell wie die gehen. Kürzlich hab ich auch Deinen Mama-Blitz-Kuchen gemacht, hab mich akkurat an Dein Rezept gehalten und der war so, wie ich mir einen guten Rührkuchen vorstelle, von der Konsistenz her und von der Harmonie der Geschmäcker, voll und jedenfalls süß genug.

    Danke und lieben Gruß,
    Daniela

    • Gitte sagt

      Liebe Daniela! Vielen Dank für deine Nachricht! Tonkanbohne ist eine super Idee! Das muss ich auch mal ausprobieren & ich freu mich sehr, dass dir auch der Mama-Blitz-Kuchen geschmeckt hat. Das hör ich gerne :)
      Ganz liebe Grüße an dich! Gitte

  2. Karin sagt

    sorry, sollte stöbern heißen….aber wahrscheinlich kann ich jetzt nur vor lauter Essensgelüsten nicht mehr klar denken ;-)))

  3. Karin sagt

    Liebe Gitte!

    Es ist immer wieder eine wahre Freude in deinem Blog zu stäubern. Dank dir für die tollen Rezepte und inspirierenden Fotos :-))!
    Eine schöne Weihnachtszeit und liebe Grüsse!
    eine andere Karin ;-)

    • Gitte sagt

      Willkommen andere Karin :) ich freu mich sehr über dein Kompliment! Auch dir eine wunderschöne Weihnachtszeit! Liebe Grüße, Gitte

  4. In Hittisau ist das ein ganz besonderer Sonntag – Gaudete – Freuet euch!

    Was immer das auch ist liebe Gitte…..ich bin so was von dabei!!!

    Und ja, ich liebe es Kekse zu backen! Allerdings das ganze Jahr …..wie kommt das nur? Gesund, ungesund…..Hauptsache es schmeckt!
    Und wenn die Elfe etwas größer ist und ihre Nase in die Puderzuckertüte steckt, ja dann bin ich zur Stelle und bringe ihr alles bei, was eine Keks-Prinzessin so wissen muss;) Versprochen.

    Einen tollen Samstagabend, ein hoch auf dein Dattelkonfekt und es könnte sein, dass bei meinem nächsten Besuch die silberne Schale fehlt.

    Füüüüüüüüürrrrttttiiiiiiiiiiiiii

    xxxx

    Karin (freut sich über die Verlinkung)

    Küsschen an die Elfe

    • Gitte sagt

      Meine liebste Karin. Unsere kleine Elfe wird sich sowas von freuen, mit dir Kekse zu backen. Bei Tante Karin in Oldenburg schmecken die Kekse bestimmt tausendmal besser als bei Mama. Und, dass dir die silberne Schale gefällt dachte ich mir schon – genau deins. Bei dir hätte sie auch die richtige Umgebung, hier ist es nämlich ziemlich rustikal für so ein zartes Schälchen. Ich wünsch euch auch einen schönen Samstagabend. Gaudete in Hittisau gibt es leider nur einmal im Jahr, außer du kommst uns besuchen, dann ist das auch ein Freudentag!
      Alles Liebe!
      Gitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.