Getränke, Süßes
Kommentare 1

Birnenpunsch & Gebrannte Mandeln

Sucht ihr noch einen Drink für die kommenden Feiertage? Oder für einen gemütlichen Abend mit Freunden? Für mich gibt es im Moment fast nichts schöneres als nach einem Spaziergang am Abend nach Hause zu kommen und sich an einem heißen Getränk aufzuwärmen, dazu ein paar gebrannte Mandeln oder Kekse von meiner Schwiegermutter und Weihnachtsmusik! Einzig der Schnee fehlt mir noch, aber das kann man sich leider nicht aussuchen. Genießen geht aber auch ohne Schnee. Für genau solche Abende hab ich zwei tolle, einfache Rezepte für euch!

Birnenpunsch nach Frl. Klein (für 6 Gläser á 250 ml) aus diesem Buch
750 ml Weißwein
750 ml Birnensaft
80 g brauner Zucker
1 Vanilleschote
1 Zimtstange
1 Sternanis
4 Nelken
Schale einer Bio-Zitrone
2 reife, aber feste Birnen

Zubereitung
Den Weißwein, Birnensaft, braunen Zucker, Mark der Vanilleschote sowie die komplette Schote, Zimtstange, Sternanis, Nelken und Zitronenschale in einen Topf geben, kurz aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen. Die Birnen entkernen (am besten mit einem Melonenausstecher für kleine Kugeln), dann der Länge nach in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden und 5 Minuten im Punsch mitziehen lassen. Der Punsch kann dann auf Wunsch noch mit braunem Zucker nachgesüßt werden. Am besten noch heiß servieren. Ich hab die Birne einfach als Deko an Glas gesteckt!

Und dazu passen gebrannte Mandeln ganz wunderbar. Meine hab ich im Thermomix gemacht, geht aber natürlich auch ohne! Rezept ist leicht abgewandelt von hier

Gebrannte Mandeln
200 g Mandeln mit Haut
10 g Butter
75 g brauner Zucker
1 TL Vanillezucker
1 TL Zimt
1 TL Lebkuchengewürz
10 g Wasser

Zubereitung
Alle Zutaten außer dem Wasser in den Mixtopf füllen und 5 Minuten / Varoma / Linkslauf / Sanftrührstufe rühren. Jetzt das Wasser dazugießen und 10 – 12 Minuten / Varoma / Linkslauf / Stufe 1 (mit aufgesetztem Messbecher) rühren. Wenn sich der Zucker komplett aufgelöst hat und die Mandeln alle damit überzogen sind, sind sie fertig. Die Mandeln zum Abkühlen auf einem Backpapier verteilen. So einfach war das!

Die Mandeln sind auch ein perfektes Mitbringsel! Selbst gemacht rockt! Oder? Auch auf dem Blog von meiner Bloggerfreundin Nadin Die Glücklichmacherei wird fleißig selbst gemacht. So viele wunderbare Köstlichkeiten zum Verschenken und selber essen – lass dich inspirieren!

1 Kommentare

  1. Pingback: Advent, Advent ein Lichtlein brennt - Teil 2 unserer Blog Lieblinge für die Weihnachtszeit - Herr & Frau Hue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.